Angebot: Aufklärung über Schuldenfalle HandyvertragFakten

Jahr für Jahr steigt die Zahl der verschuldeten Privathaushalte.
Studien und Erfahrungen zeigen, dass Schulden immer frühzeitiger gemacht werden. Die Ursachen hierfür sind vielfältig.

Gerade junge Menschen stehen in der heutigen Zeit im Spannungsfeld zwischen Konsumwünschen und Budgetplanung. Obwohl sie über gestiegene Einnahmen verfügen, leben einige von ihnen bereits über ihre Verhältnisse.

Prävention ist wichtig

Ein altersgerechter Umgang mit Geld wird selten vermittelt.

Am Anfang der Verschuldung steht oft der Handyvertrag. Bei Eintritt in die Berufstätigkeit und Vollendung des 18. Lebensjahres steigt die Schuldenhöhe junger Menschen erheblich, da sie nun auch Kredite in Anspruch nehmen können.

Um Jugendliche entsprechend aufzuklären und zu informieren, um sie gar nicht erst in die Schuldenfalle tappen zu lassen, ist vor allen Dingen eines wichtig: Prävention.

Wir von der Schuldenberatung der Caritas im Landkreis Donau-Ries wissen, dass im Vorfeld viel getan werden kann.
Prävention muss in der Schule beginnen, bevor oder wenn das erste Geld verdient wird.

Dazu haben wir dieses Präventionsangebot für Schulen, Vereine und Jugendeinrichtungen, Kirchengemeinden und alle anderen Interessierten entwickelt.

Wir bieten Ihnen daher an:

  • Unterrichtseinheiten
  • Initiierung und Begleitung von Projekten
  • Gestaltung von Aktionen und Veranstaltungen
Mehr Informationen zu Zielen, Inhalten, Methoden und Kosten…